CleanUp Koblenz-Pfaffendorf – Rückblick

Am 12. Januar 2019 haben wir zu unserer ersten Müll-Aktion im neuen Jahr eingeladen und gemeinsam mit 34 freiwilligen Helfern in dem dreistündigen Cleanup weit mehr als 1.500 Liter Müll entlang des Leinpfads am Rhein sowie der Emser Straße in Koblenz-Pfaffendorf gesammelt.

Sehr großes Engagement bei den Freiwilligen

Die Aktion startete um 12:00 Uhr unter der Pfaffendorfer Brücke. Dort wurden nach einer kurzen Begrüßung mit einer Erklärung der Aktion sowie einigen Sicherheitshinweise Müllsäcke, Müllgreifer und Handschuhe ausgegeben. Anschließend fanden sich die Aktiven selbst schnell in kleinen Gruppen zusammen und starteten zum Müllsammeln.

Foto: Cleanup in Koblenz-Pfaffendorf

Einweisung zum Cleanup in Koblenz-Pfaffendorf, Foto: Anika Schreer-Waldt

Obwohl viel Unrat zunächst im Verborgenen blieb und unter Gräsern und Büschen sowie zwischen Steinen kaum auffiel, war klar, dass an diesem Tag sehr viel Müll zusammengetragen werden würde. Bereits nach der ersten Stunde waren die Kapazitäten der fünf 120-Liter-Mülleimer, die uns von städtischer Seite zur Verfügung gestellt wurden, vollkommen erschöpft. Der Dreck musste also weiter in Plastiksäcken gesammelt werden.

Müll dominiert in seiner Vielfalt

Wer behauptet, wir hätten in Deutschand kein gravierendes Müllproblem, das die Natur massiv belastet, der irrt. Das Problem ist gewaltig! Ein Umdenken in der Politik und Wirtschaft, aber auch bei den Konsumenten ist dringend erforderlich.
Malte Schreer, Initiator

Dieses Cleanup unterschied sich deutlich von unseren kleinen Aufheber-Aktionen, an denen wir täglich zwei bis drei oder auch mehr Stück Müll auf der Straße aufheben und entsorgen (s. auch 5 Tipps zum Umweltschutz). Der Leinpfad war weitestgehend befreit von Einwegverpackungen und -getränken wie Capri Sun, Zigarettenpackungen, Taschentüchern etc.

Besonders ins Gewicht fielen Hausrat und Werkstoffe, die in großen Mengen in der Natur entsorgt werden. So wurden unmittelbar am Rheinufer aber auch entlang der Emser Straße neben defekten Werkzeugen, Schienenteilen (!) auch Teppiche, Decken, Lampenschirme gefunden und teilweise im wahrsten Sinne an Land gezogen.

Foto: Angelmaterial beim CleanUp gefunden

Wobbler mit Haken, Foto: Sebastian Laux

Foto: Lenkrad beim CleanUp gefunden

Lenkrad beim CleanUp gefunden, Foto: Dominik Friedlinghaus

Foto: viel unterschiedlichen Müll beim CleanUp in Koblenz gefunden

Müll ist vielschichtig, Foto: Anika Schreer-Waldt

Erwähnenswert neben all dem Treibgut, das den Rhein hinunter den Weg auch nach Koblenz findet: Ein noch verschlossener Yoghurt-Becher aus Frankreich mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum von 2013. Fahrräder haben wir diesmal keine gefunden, dafür unzählige Flaschen und Scherben, mehrere Tretroller, Angler-Zubehör inkl. Haken, Autoreifen, einen Basketballkorb, das Lenkrad eines Traktors – und ein Gebiss. Auf dem gesamten Abschnitt über knapp zwei Kilometer wurde erwartungsgemäß viel Abfall gesammelt, der durch die privaten Feuerwerke zum Jahreswechsel entstand. Besonders dramatisch erschien uns die Situation unmittelbar am Brückenfuss: Dort allein wurden ca. 20 benutzte Einwegspritzen gesammelt. 

Große Gefahr für die Umwelt

An dieser Stelle weisen wir noch einmal darauf hin, dass es DRECK WEG, KOBLENZ! nicht nur darum geht, die Stadt sowie unsere Natur aus ästhetischen Gründen vom Dreck zu befreien und lediglich schöner zu machen. Es geht auch besonders darum, auf die Belastung der Natur und damit verbunden unserer Gesundheit hinzuweisen, die unter anderem durch die Verrottung und die Entstehung des Mikroplastiks entsteht. Es ist notwendig, genau dafür eine Sensibilität bei den Bürgern zu erzeugen.


Kennst du
DRECK WEG, KOBLENZ!
schon auf Social Media?


         Logo: YouTube mit Verlinkung zum DRECK WEG, KOBLENZ!-Kanal  Pinterest  


Danke an viele

Wir bedanken uns da dieser Stelle noch einmal herzlich beim Grünflächenamt Koblenz, dass uns freundlicher Weise mit Müllgreifern, Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet hat.

Ein ganz besonderer Dank geht aber vor allem an alle freiwilligen, motivierten Aufheber, die trotz kühler Temperaturen und permanenten Nieselregens mit wirklich viel Freude und riesigem Engagement die Umweltschutzaktion unterstützt haben. Es hat großen Spaß gemacht, mit euch als Team unterwegs zu sein.

Danke einmal mehr und selbstverständlich auch allen Paten und Sponsoren, die mit ihrer Patenschaft DRECK WEG, KOBLENZ! immer wieder unterstützen.

Ein kleiner Blick voraus: Am Samstag, den 16.03.2019 findet im Rahmen des Dreck-weg-Tags unsere nächste offizielle Aktion für die Umwelt statt. Erste Informationen gibt es dazu bereits auf unserer Aktions-Seite.

Facebook-Event: Dreck-weg-Tag am 16.03.2019 in Koblenz

Facebook-Event: Dreck-weg-Tag am 16.03.2019 in Koblenz

Erzählt es weiter! Gemeinsam gegen Umweltverschmutzung und für Abfallvermeidung.
  • 170
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.