Gute Vorsätze für die Umwelt

Kaum eine Frage taucht in diesen Tagen so oft auf, wie die Frage nach guten Vorsätzen für das neue Jahr. Nun steht 2019 unmittelbar vor der Tür – wir verraten euch, welche guten Vorsätze wir uns für DRECK WEG, KOBLENZ! vorgenommen haben.

Seit Jahren machen wir uns bereits privat stark für die Umwelt. Richtig angefangen hat es 2010 mit SUPNATION, unserer Gesellschaft zur Förderung der Surfkultur. Bedingt durch die Nähe zur Natur, in erster Linie zum Wasser, haben wir die Natur gemeinsam mit nahezu allen Generationen sehr, sehr hautnah erlebt und mehr denn je zu lieben … und zu schätzen aber auch zu schützen … gelernt. Nun, seit dem Sommer 2018, kümmern wir uns auch offiziell mit der Initiative DRECK WEG, KOBLENZ! um die Belange der Umwelt. Ziel dabei ist die Sensibilisierung für die Natur und die Menge an Müll, die nicht nur entsteht, sondern auch achtlos in die Umwelt geworfen wird.

Aus den Augen, aus dem Sinn?

Es ist immer wieder erstaunlich, was täglich auf den Wegen und Straßen, aber auch im Wald und auf Wiesen an Müll gesammelt wird. Leider ist es auch auf dem Wasser keinesfalls besser. Erst vor wenigen Tagen waren wir wieder mit dem SUP-Board auf dem Rhein und im Pfaffendorfer Hafen in Koblenz unterwegs. Unfassbar, was in kürzester Zeit an Müll aus dem Wasser gezogen wurde. Müll, der eines Tages in die Ozeane gespült worden wäre, um sich dann dort größtenteils zu Mikroplastik zu zersetzen und peu à peu den Meeren und damit auch uns immer weiter das Leben schwer machen würde. Über die Folgen schrieben wir schon einmal in unseren News (s. Beitrag Mikroplastik und Verrottung).

Bild: Müll auf dem Rhein in Koblenz mit dem SUP-Board gesammelt

Im Dialog für die Umwelt

Aus diesen Erfahrungen heraus sind unter anderem unsere 5 Tipps für den Umweltschutz entstanden, deren Kernpunkt für das öffentliche Ausleben das tägliche Sammeln und Entsorgen von zwei bis drei Stück Müll auf unseren Straßen oder in der Natur ist. In diesem Punkt sind wir insgesamt auf einem sehr guten Weg, der uns immer mehr motiviert, mit der gleichen Leidenschaft weiterzumachen, um Augen zu öffnen und Mut zu machen, auch mal die Couch und die eigene Komfortzone zu verlassen, um Müll zu sammeln. Allein die enorme Gesprächsbereitschaft auf unseren Social-Media-Kanälen zeigt, wie groß das Bedürfnis an Umweltschutz, zumindest aber das Interesse, auch in der kontroversen und weitestgehend konstruktiven Diskussion, ist. Alle Meinungen sind auf den Kanälen willkommen und wir sind dankbar über jeden Like wie auch jeden angestoßenen Dialog mit seinen vielfältigen Impulsen.

Bild: DRECK WEG, KOBLENZ! im Dialog auf Instagram

Eine besondere Herausforderung an unsere Vorsätze ist für uns die Zeit, da die Initiative nur nebenbei stattfinden kann. Unsere eigentlichen Berufe sind zeitintensiv und ausfüllend genug, ein wenig mehr freie Zeit für Privates wäre nicht schlecht. Kommen wir damit zu einem unserer Vorsätze: Wir wollen unsere Arbeiten nicht nur fortführen, wir wollen für Koblenz noch mehr erreichen und auch dadurch anderen Städten und Kommunen aufzeigen, mit wie viel Spaß und Leichtigkeit Umweltschutz stattfinden kann.

Gute Vorsätze

Eine besondere Herausforderung an unsere Vorsätze ist für uns die Zeit, da die Initiative nur nebenbei stattfinden kann. Unsere eigentlichen Berufe sind zeitintensiv und ausfüllend genug. Kommen wir damit zu unserem Vorhaben für das kommende Jahr:

Mit DRECK WEG, KOBLENZ! sind wir der Überzeugung, dass an Land wie auch an Wasser so viel Müll zu sammeln ist, das hier jeder gefragt ist, im Rahmen seiner Möglichkeiten aktiv zu werden und die zunehmende Vermüllung zu bekämpfen.

Aus diesem Grund überprüfen wir derzeit, wie wir noch effektiver sensibilisieren und Menschen zum Aufheben von Müll und zur nachhaltigen Müllvermeidung bewegen, noch mehr Mitbürger mit Begeisterung für den Umweltschutz begeistern können. Öffentlich zugänglich ist bereits unsere Facebook-Gruppe, in der sich jeder mit Ideen, Wünschen und Fragen beteiligen kann. Aber das ist uns nicht genug, Netzwerken und ein noch unkomplizierteres Mitmachen rücken weiter ins Zentrum unseres Engagements.

Wir wollen unsere Arbeiten nicht nur fortführen, wir möchten für Koblenz noch mehr erreichen und bestenfalls auch dadurch anderen Städten und Kommunen zeigen, mit wie viel Spaß und Leichtigkeit Umweltschutz stattfinden kann.

Von daher: Freuen wir uns gemeinsam auf das, was mit DRECK WEG, KOBLENZ! geschehen soll. Für die Natur, für die Tiere zu Hause und da draussen – und nicht zuletzt für uns selbst.

Danke an alle Aufheber

Zeit, übrigens mal ein kräftiges Merci loszuwerden! Und zwar an alle, die die Initiative unterstützen. Beim Aufheben und Entsorgen des Mülls. Beim Teilen unserer Botschaften oder beim Diskutieren auf der Straße, auf Facebook und Instagram. Auf politischer Seite und dem Suchen von immer neuen Lösungen. Und nicht zuletzt bei allen Supportern und Paten, die mit ihrer finanziellen Unterstützung auch unseren kleinen Kampagnen Flügel wachsen lassen. Ihr seid alle großartig! ✌️😃🌿

Alles Gute für 2019

In diesem Sinne: Euch allen einen guten Rutsch in ein wirklich sehr schönes, neues Jahr voller Zufriedenheit, Gesundheit und immer jede Menge Gespür und gute Vorsätze für unsere Umwelt. Es geht weiter. Und wir sind voller Vorfreude auf 2019!

Bis sehr bald – vielleicht sehen wir uns ja schon am 12. Januar 2019 auf dem CleanUp in Koblenz-Pfaffendorf.

Herzliche Grüße,
Anika & Malte

Erzähle es weiter! Gemeinsam gegen Littering und für Abfallvermeidung.
  • 18
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.