Dreck-weg-Tag in Koblenz-Ehrenbreitstein – Rückblick

Einmal im Jahr lädt der Kommunale Servicebetrieb der Stadt Koblenz zum „Frühjahrsputz“ der Stadt Koblenz ein. Um die Aktion zu unterstützen, waren auch wir mit DRECK WEG, KOBLENZ! erstmalig beim Dreck-weg-Tag dabei und haben zum CleanUp im rechtsrheinischen Stadtteil Ehrenbreitstein eingeladen.

Zahlreiche Gruppen haben sich in vielen Stadtteilen Koblenz’ zur großen Aufräumaktion am Dreck-weg-Tag zusammengefunden. Wir haben uns um 10:00 Uhr morgens am Kapuzinerplatz in Koblenz-Ehrenbreitstein getroffen, wo Malte in einer kurzen Begrüßung darauf hinwies, wie wichtig es ist, für das Thema Umweltschutz zu sensibilisieren und wie einfach es sein kann, Natur und Umwelt deutlich weniger zu belasten.


Wie einfach Umweltschutz im Alltag sein kann erfahrt ihr hier: 5 Tipps zum Thema Umweltschutz.


Treffpunkt Kapuzinerplatz in Ehrenbreitstein

Viele Helfer kamen trotz leicht durchwachsenen Wetters morgens pünktlich um zehn Uhr am Kapuzinerplatz zusammen, einige trafen später noch ein, um mit anzupacken. Anika, Christina und Lorena verteilten schnell die Lunchpakete, Handschuhe und Müllbeutel, die uns vom Kommunalen Servicebetrieb zur Verfügung gestellt wurden. Letzte Fragen haben wir schnell beantwortet, eine grobe Eintellung der Gruppen hat sich allein ergeben. Pünktlich zogen die Teilnehmer los, um die Ufer des Rheins, die Grünflächen und Straßen in Ehrenbreitstein von weggeworfenen Gegenständen und Treibgut zu befreien, das der Rhein angespült hatte.

Foto: Malte Schreer begrüßt Teilnehmer des Dreck-weg-Tages 2019 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Begrüßung der Teilnehmer / Foto: Henry Tornow, schoenes-koblenz.de

Die Helfer

Insgesamt haben sich unserer Initiative und dem CleanUp in Koblenz-Ehrenbreitstein im Rahmen des Dreck-weg-Tags über 50 engagierte Personen angeschlossen. Wie auch bei unseren vorherigen Umweltaktionen, waren einige uns bekannte Gesichter vertreten. Den größten Anteil aber machten die aus, die erstmalig an einem CleanUp teilnahmen. Besonders hervorheben möchten wir vor allem die vielen Kinder, die mit soviel Leidenschaft und Freude dabei waren und sich zwischendurch von uns über die Zusammenhänge von Mensch und Umwelt das eine oder andere erklären ließen.

Wer von euch hat bespielsweise gewusst, dass allein ein weggeworfener Zigarrettenstummel 40-60 Liter Grundwasser verunreinigen kann?

Das wurde an Müll gesammelt

Auch beim Dreck-weg-Tag haben wir wieder jede Menge Müll gesammelt. Da der Kommunale Servicebetrieb insgesamt dreimal Müll bei uns abholte, lässt sich die Menge nur schwer abschätzen. Neben größeren Gegenständen wie Autoreifen, Decken, Staubsaugern, Fahrrädern und Elektrogeräten kamen insgesamt 25 Müllsäcke à 120 Liter Fassungsvermögen zusammen. Glasflaschen und Scherben wurden getrennt gesammelt, in der Summe dürften wir auf ein Müllvolumen von weit mehr als 2.500 Liter Müll gekommen sein. Müll, der bewusst oder unbewusst einfach auf die Straße oder in die Natur geworfen wurde …

Foto: Einwegspritzen werden in der Natur entsorgt

Auch Einwegspritzen werden in der Natur entsorgt

Besonderes Gefahrenpotenzial machten auch dieses Mal Einwegspritzen aus, die nach Gebrauch in der Umwelt entsorgt wurden. Aber auch Scherben stellten uns beim Dreck-weg-Tag immer wieder vor spzielle Herausforderungen.

Deshalb engagieren wir uns für die Umwelt

Es ist an der Zeit, dass ein Umdenken stattfindet. Dieses beginnt beim Einkaufen, wo wir verstärkt darauf achten müssen, plastikfrei einzukaufen. Viel zu viele Produkte sind unnötiger Weise einfach bis mehrfach in Plastik eingeschweißt. Teilweise finden wir einzeln in Plastik verpackte Bananen oder Äpfel in den Supermarktregalen. Ebenso unnötig sind Kaffee-to-go-Becher! Einmal benutzt, um dann direkt wieder weggeworfen zu werden … nicht selten auch in die Natur.

Wusstet ihr, dass allein in Deutschland Stunde für Stunde 320.000 Einweg-Kaffeebecher über die Theke gehen? Stellt euch mal den Turm vor, der daraus jeden Tag gestapelt werden könnte!


Schließt euch doch gern unserer Facebook-Gruppe an oder abonniert unsere Kanäle auf Facebook, Instagram oder Twitter. Dort geben wir immer wieder Hinweise, was wir für die Umwelt und unsere Stadt Koblenz erreichen wollen und welche Aktivitäten geplant sind.


Müll macht krank

Das Problem wird dadurch verstärkt, dass viele Menschen ihren Müll einfach wegwerfen, ohne Mülleimer zu benutzen. Daraus quälen wir nicht nur die Tiere, die teilweise qualvoll daran zu Grunde gehen. Der sich mit der Zeit zersetzende Müll gelangt über die Nahrungskette auch in unsere Körper.

Studien weisen mittlerweile Mikroplastik in unseren Körpern nach.

Wenn auch ihr euch für unsere Umwelt stark machen wollt, dann geben wir euch gern 5 Tipps für den Umweltschutz, die ihr jeden Tag ziemlich einfach umsetzen könnt. Es ist längst nicht mehr damit getan, nur einmal im Jahr Müll zu sammeln. Daher ist unser Ansatz der, die Umweltverschmutzung in den Alltag mit einzubeziehen und jeden Tag Müll aufzuheben und zu entsorgen. Neben der Müllvermeidung ist es zum Beispiel extrem nützlich, wenn jeder einfach den Müll aufsammeln würde, der uns auf dem Weg in die Schule, in die Uni, zur Arbeit oder beim Gassi gehen begegnet.

Zwei, drei Stück Müll sammeln jeden Tag. Kleine Tat mit riesiger Wirkung!

So bekommen wir nicht nur unsere Stadt und unsere Umgebung sauber, wir tun auch letzten Endes unserer Gesundheit einen sehr großen Gefallen. Damit der Müll an jedem Ort ohne großen Aufwand schnell und mühelos entsorgt werden kann, stehen wir gerade mit den städtischen Betrieben im Dialog und streben an, entgegen aller Trends wieder mehr Mülleimer aufstellen zu lassen. Ist euch zum Beispiel schon mal aufgefallen, dass verschmutzte Flächen schneller zugemüllt werden als noch saubere Areale? Achtet gern einmal darauf.

Danke

Am Dreck-weg-Tag haben wir sehr, sehr viel erreicht. Aber dennoch ist und bleibt das nur ein Anfang. Genau aus diesem Grund allen Beteiligten, die sich an den zahlreichen Dreck-weg-Tag-Aktionen in Koblenz und vielen anderen Städten beteiligt haben, ein großes, grünes Dankeschön. Wir freuen uns schon riesig auf die nächsten gemeinsamen Aktionen mit euch.

Eine Übersicht über die bereits nächsten feststehenden CleanUps mit DRECK WEG, KOBLENZ! findet ihr in unseren Aktionen.

Mal ganz nebenbei – großartig, dass zum Dreck-weg-Tag nach Ehrenbreitstein sogar motivierte Helfer aus Neuwied und anderen Stadtteilen Koblenz’ kamen.

Foto: Verteilung der Müllsäcke auf dem Dreck-weg-Tag 2019 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Verteilung der Müllsäcke / Foto: Henry Tornow, schoenes-koblenz.de

Foto: Kinder finden Etikett eines Formaldehyd-Kanisters am Rhein

Werden Reste von Formaldehyd im Rhein entsorgt?

Treffpunkt und Müllsammelstelle am Kapuzinerplatz, Koblenz-Ehrenbreitstein am Dreck-weg-Tag

Foto: Müll auf dem Dreck-weg-Tag in Koblenz

Gesammelt wurden neben dem gewöhnlichen Müll auch Fahrräder, Staubsauger, Autoreifen und mehr / Foto: Henry Tornow, schoenes-koblenz.de

Foto: Glasflaschen und Scherben

Auch Glasflaschen und jede Menge Scherben konnten gesammelt werden. / Foto: Henry Tornow, schoenes-koblenz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.