Interview zum Dreck-weg-Tag in Kesselheim

Wie ihr sicher schon erfahren habt, organisieren Martha und Mick Noll am 16.06.2019 einen Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim. Malte wollte von der erst fünfjährigen Martha und ihrem Vater Mick wissen, wer die beiden sind und was es mit der Umweltaktion überhaupt auf sich hat.

 

Interview mit Martha und Mick zum Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim

 

Malte
Hallo Martha, hi Mick. Toll, dass ihr auf die Idee gekommen seid, selbst einen Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim zu organisieren. Habt ihr Lust, euch kurz vorzustellen? Woher seid ihr?

Mick
Hey Malte, klar haben wir Lust. Ich bin Mick, 36, und Vater von Martha hier und ihren Brüdern Benno und Thilo.

Martha
Ich bin fünf, Benno ist zwei und Thilo ist gerade ein Jahr alt geworden.

Mick
Koooorrekt … und woher kommen wir?

Martha
Aus Koblenz-KESSELHEIM!!!

Malte
Martha, warum sammelt ihr Müll?

Martha
Weil immer so viel davon rumliegt.

Mick
Vor allem am Rhein.

Von Delfinen, Walen und Enten

Martha
… und weil das besser ist auf der Erde als im Meer – wegen der Delfine und Wale und der ganzen Fische … aber auch auf der Erde ist das doof – weil dann kommen die Enten und fressen das alles – und das ist blöd für die, weil … naja – Plastik halt.

Malte
Und habt ihr dabei schon etwas Kurioses gefunden?
 
Martha
Papa, was heißt kurios?
 

Mick
Kurios heißt in etwa so viel wie seltsam.

Kurioses im eigentlichen Sinne war noch nichts dabei. Im übertragenen allerdings schon, denn es erscheint einem wirklich seltsam und absonderlich, dass die Leute ihre Sachen so unbedacht wegwerfen bzw. zurücklassen. Nach Silvester empfand ich es als besonders schlimm. Überall Plastikkonfetti aus diesen Konfetti-Kanonen-Stangen, Kronkorken, Sektflaschen und natürlich das Böller- und Raketen-Zeug. Mir persönlich ist es ein Rätsel, warum man seine Sachen nicht wieder mitnimmt – oder wenigstens einen Tag später wiederkommt und dann einsammelt. Müssen doch alles Leute sein, die hier zumindest in der Nähe wohnen.

Martha
Ich weiß was, was wir Komisches gefunden haben!!! Diese große Bierdose letztens.

Mick
Du meinst das 5-Liter-Bierfass? Ja, stimmt. Das fand ich in der Tat komisch, dass man das so einfach am Rheinstrand stehen lässt, wo man doch auf dem Weg direkt am Mülleimer vorbeikommt.

Warum der Umweltschutz so wichtig ist

Malte
Wie kamt ihr auf die Idee, mit anderen etwas für die Umwelt tun zu wollen?
 
Martha
Weil der Müll da doof aussieht und die Tiere krank macht.
 
Mick
Das ist sicherlich der Grund. Der Anlass war ein Gespräch mit unserer Nachbarin Valentina darüber, dass wir im Bad bereits plastikfrei sind und meine Frau Mona nun auch Haushaltsmittel wie Waschmittel, Spülmittel & Co. selbst herstellt, um Müll zu vermeiden. Da sagte Martha …
 
Martha
… dass das doof ist, dass die Leute ihre Sachen immer einfach wegwerfen. Papa hat dann gefragt, ob wir den alle mal zusammen weg machen wollen und da hab ich ja gesagt.Mick
Und dann kamst auch schon du ins Spiel, lieber Malte.Malte
Okay, so schnell kann es gehen. Erzählt uns doch kurz, was ihr euch für den Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim 16.06.2019 vorgenommen habt.Mick
In erster Linie möchten wir Müll da wegsammeln, wo er nicht hingehört. Und mir geht es natürlich auch darum, Martha zu zeigen, dass es sich lohnt, wenn man sich für was einsetzt. Ich selbst versuche das immer vorzuleben. Aber wenn man auf einmal nicht nur zu zweit, dritt oder viert unterwegs ist, sondern mit ganz ganz vielen, dann ist der Eindruck, den ich meinen Kindern vermitteln kann, natürlich gleich ein ganz ein anderer.

 

Informationen über den Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim

Malte
Klasse, das ist wirklich super. Verratet ihr uns auch noch, wo man Informationen über den Dreck-weg-Tag in Kesselheim findet? Es gibt Infos auch auf Facebook als Event, und du beantwortest Fragen aber auch telefonisch, richtig?

Mick
Die Infos zum Dreck-weg-Tag in Kesselheim selbst gibt es vor allem auf Facebook-Event und auf der DRECK WEG, KOBLENZ!-Website. Wer Fragen hat, der kann sich natürlich auch bei mir persönlich unter 0176 – 700 42 115 melden.

Malte
Ihr zwei, was wäre für den Tag euer größter Wunsch?

Martha
Mit Tina und den Nachbarn und allen alles sammeln und dann bei Stelli mit allen feiern!!!

Mick
Joa, was will man da noch zu sagen? Außer: Von mir aus dürfen da neben den Bekannten natürlich noch viel viel mehr dazukommen. Und wenn man dann am Ende noch gemütlich bei Stella in der Bud (aka Rheintal) im Biergarten zusammensitzt und quatscht … umso besser.

Malte
Ihr Lieben, ganz herzlichen Dank. Euer Engagement ist wirklich klasse. Drücken wir allen Teilnehmern für den Dreck-weg-Tag in Koblenz-Kesselheim die Daumen.

Klare Sache, dass wir die beiden so gut es geht unterstützen. Übrigens: Alle weiteren Informationen über das CleanUp am 16.06.2019, zu dem wirklich jeder herzlich eingeladen ist, findet ihr direkt hier:
dreck-weg-koblenz.de/cleanup-koblenz-kesselheim-16-06-2019 und zum Event auf Facebook: www.facebook.com/events/2241542682603740


Ihr möchtet im Raum Koblenz selbst eine Umweltaktion durchführen?

Schreibt uns einfach an!

Gern überprüfen wir, wie wir euch bei der Durchführung oder Bewerbung eures CleanUps unterstützen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.