forty-four Multimedia in grüner Mission

Immer mehr Firmen beteiligen sich an Cleanups und organisieren eigene Umweltaktionen, um diese mit den Mitarbeitern gemeinsam als Event umzusetzen … Ein solches Teamevent möchten wir euch gern näher vorstellen. Wir erfuhren darüber, weil wir mit unserem Instagram-Kanal getaggt wurden. Die Neugier war groß, und so schauten wir uns an, worum es ging.

Eine Mitarbeiterin der Koblenzer Agentur forty-four hatte eine sehr gute Idee: Der nächste Wandertag der Agentur sollte einem ganz bestimmten Zweck dienen … Und so schlug sie dem Organisations-Team vor, den Wandertag mit einem CleanUp zu verbinden. Wir haben Michael Konrath von forty-four gefragt, wie die Idee ankam und was dann am Ende daraus eigentlich wurde.

Malte:
Hallo, Michael. Danke, dass du dir kurz Zeit nimmst.
forty-four Multimedia ist ja durchaus ein Begriff, wenn es um die Agenturenlandschaft geht. Magst du denen, die mit dem Namen noch nichts anzufangen wissen, in zwei Sätzen erklären, was ihr so macht?

Michael:
Hi Malte. Als Fullservice-Agentur mit digitalem Schwerpunkt sind wir Ansprechpartner für webbasierte Lösungen und klassische Medien. Ob Webseite, Shop-System, Online-Marketing oder Druckprodukt: Unser Team aus mehr als 30 Mitarbeitern entwirft maßgeschneiderte, ganzheitliche und zukunftssichere Lösungen – und das bereits seit über 20 Jahren.

Malte:
Okay, das klingt spannend. Neulich habt ihr in Boppard aber etwas auf die Beine gestellt, was mit eurem Agenturleben so gar nichts zu tun hat. Ihr wart auf Wandertag und habt Müll gesammelt. Wie kam es denn dazu?

Michael:
Neben diversen Teamevents gehen wir mit der Agentur auch mindestens einmal im Jahr wandern. Für dieses Jahr stand die Traumschleife Elfenlay in Boppard an. Eine unserer Mitarbeiterinnen hat vor dem Termin vorgeschlagen, während des Wanderns auch noch etwas für die Umwelt zu tun. Das Orga-Team fand die Idee gut und hat Handschuhe und Müllbeutel für alle Mitarbeiter eingepackt. Wir alle zusammen haben die Idee dann umgesetzt.

Foto: Traumschleife Elfenlay, Rhein bei Boppard

Traumschleife Elfenlay, Foto: ©forty-four Multimedia

Malte:
Wirklich klasse Engagement für die Umwelt. Wie einfach war es denn, das Team von der Idee zu überzeugen?

Michael:
Sehr einfach! Fast alle haben mitgemacht. Und Kollegen, die nicht mitwandern waren, haben abends dann ganz neugierig per Whatsapp nachgefragt, wie viel Müll zusammengekommen ist.

Malte:
Seid ihr auf Hürden gestoßen? Wie zum Beispiel seid ihr den Müll losgeworden?

Michael:
Nein, Hürden gab es keine. Die Müllmenge war an diesem gut gepflegten Wanderweg nicht so riesig, dass wir sie nicht hätten tragen können. Wir haben viele kleine Plastikteile, Bonbonpapierchen und Verpackungsreste aufgesammelt. Einige 60-Liter-Tüten sind da schon zusammengekommen. Wir haben versucht, alle Müllarten getrennt zu sammeln, damit es später besser recycelt werden kann. Das meiste war Hausmüll und auch einige Flaschen haben wir gefunden. Den Hausmüll haben wir teilweise mit nach Hause genommen oder in einem öffentlichen Abfalleimer entsorgt. Das Altglas natürlich in den Container gefahren.

Foto: Agentur sammelt Müll in der Natur

Beim Müllsammeln, Foto: ©forty-four Multimedia

Foto: Müll in der Natur

Teamevent einmal anders, Foto: ©forty-four Multimedia

Malte:
Habt ihr etwas besonders Kurioses gefunden? Was war der seltsamste Fund? War ein Schatz dabei?

Michael:
Ja, wir haben tatsächlich eine Krone gefunden. Leider hat sich bei näherer Betrachtung herausgestellt, dass es eine alte Raviolidose war, die kronenartig verrostet war. Die wollte dann doch keiner aufsetzen. 😊

Malte:
Müllsammeln mit royalem Touch also. Die Landschaft dort ist aber auch wirklich königlich. Okay, abschließende Frage, die sicher viele andere Unternehmen interessiert: Würdet ihr anderen Firmen ein solches Teamevent weiterempfehlen?

Michael:
Unbedingt. Gemeinsam zu wandern, ist schon ein sehr schönes Teamevent. Das zusätzliche Müllsammeln hat noch einmal eine anderen Aspekt mitgebracht, der sehr positiv war und gut ankam. Wir waren zwar etwas langsamer unterwegs als geplant und somit viel zu spät bei Schnitzel und Bier, aber die Römerburg in Boppard hat uns den reservierten Tisch freigehalten. 

Foto: Agentur forty-four sammelt Müll auf Wandertag

Agentur forty-four beim Wandertag, Foto: © forty-four Multimedia

Malte:
Klasse, ich danke dir sehr dafür, dass du dir die Zeit genommen hast. Viele Grüße von uns an die 44-Crew.

Michael:
Sehr gerne. Auch Dir vielen Dank, dass Du mit dreck-weg-koblenz.de so ein guten und sinnvollen Job machst. Weiter so!

Herzlichen Dank an dieser Stelle im Namen des Umweltschutzes an alle Beteiligten. Wir hoffen, dass euer vorbildlicher Einsatz viele Nachahmer finden wird.

Wenn auch ihr mit eurer Firma ein CleanUp veranstalten möchtet und im Rahmen eines Incentives bzw. Teamevents der Umwelt sowie euren Mitarbeitern etwas sehr, sehr Gutes tun wollt, dann stellt doch selbst eine Umweltaktion wie diese auf die Beine. Gern erklären wir euch unter Umweltaktionen, wie einfach das sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.