MÜLLweg.de – die App für den Umweltschutz

Könnten wir uns eine App wünschen, so würde sie uns eine gesunde, intakte Natur zaubern. Da das Leben aber nicht immer ein Wunschkonzert ist, freuen wir uns sehr über eine App, die zwar nicht zaubern kann, dafür aber so klasse ist, dass wir sie euch hiermit sehr gern näher vorstellen möchten. Hallo, MÜLLweg.de!

Mit App kostenlos wilde Mülldeponien in Deutschland melden

Also gut, von Anfang an. Einige von euch mögen inzwischen unsere Facebook-Gruppe kennen. Hier tauschen wir uns aus über das, was wir so an Müll finden, berichten über Erfahrungen, die wir im Alltag mit dem Müll machen und erzählen, wenn es Dinge gibt, die wir einfach wissen müssen. Und so wies uns Rainer, der auch in Koblenz lebt und sehr aktiv in Sachen Müllsammeln und -entsorgen unterwegs ist, auf eine App hin, mit der er bereits eine illegale Mülldeponie gemeldet hat, um diese professionell abholen und entsorgen zu lassen. Lange Rede, kurzer Sinn – wir wurden neugierig und haben uns die App MÜLLweg.de, die sowohl für Android-Geräte bei Google Play und für iOS-Geräte im App-Store auf den kostenlosen Download wartet, auf dem Smartphone installiert … und nur wenige Stunden später bereits das mal auf den Prüfstand gestellt. Wie einfach sich die App einsetzen lässt, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

Drei Fakten zu MÜLLweg.de:

  1. Die Nutzung ist absolut kostenlos.
  2. MÜLLweg.de funktioniert bereits in mehr als 10.000 deutschen Städten, Kommunen und Regionen
  3. Neben einer Desktop-Lösung stehen auch Apps für iOS- sowie Android-Smartphones zur Verfügung

Mit der MÜLLweg.de-App gegen die Umweltverschmutzung

Um eines vorweg zu nehmen. Die MÜLLweg.de arbeitet absolut souverän und leitet zuverlässig Informationen über wilden Müll, den wir selbst nicht entsorgen können, an die entsprechende offizielle Stelle zur Abholung und Entsorgung weiter. Womit wir bei einem elementaren Aspekt wären: Wir finden tagtäglich Müll in Form von Zigarrettenpackungen, Einwegbechern, Verpackungsmaterial, Taschentüchern und vielem anderem mehr. Dafür ist die App ausdrücklich nicht gedacht. Vielmehr geht es darum, größere, illegelale Mülldeponien zu melden. Bauschutt, Unrat wie ausrangierte Kühlschränke, Waschmaschinen, viele in die Natur geworfene Müllsäcke und so weiter, die der Umwelt großen Schaden anrichten können – kurz: Ihr könnt mit der App alles melden, was ihr selbst nicht abtransportieren könnt.

Daher: Bitte nutzt diese App nur, wenn ihr selbst nicht weiterkommt! Die regionalen Entsorgungsbetriebe sind ohnehin zumeist bereits am Limit ihrer Ressourcen.

Und so einfach funktioniert die App zur Müllmeldung

Wenn ihr die App MÜLLweg.de nun also kostenlos auf euer Android oder iOS-Gerät heruntergeladen und installiert habt, kann es direkt losgehen. In der Natur benötigt ihr – fernab der WLan-Vibes – eine durchschnittliche Datenverbindung und einen installieren Mail-Account auf eurem Smartphone. Wenn ihr jetzt irgendwo unterwegs seid, viel Müll oder großen Schrott findet, holt ihr euer Smartphone aus der Tasche und öffnet die App MÜLLweg.de. Alles easy bislang? Super, denn so bleibt es auch.

Mit den folgenden sechs Schritten zeigen wir euch, wie kurz ihr vor dem ersten erfolgreichen Schritt steht, eure Umwelt vor noch größerem Schaden zu bewahren.

Schritt 1

Macht von eurer Entdeckung so viele Fotos wie nötig und so wenig wie möglich. Diese könnt ihr im letzten Schritt der Nachricht an den Entsorger hinzufügen.

Schritt 2

Nachdem ihr vor Ort des Grauen das erste Mal die App öffnet, zeigt sich euch dieses Bild auf dem Screen, wie hier auf einem iPhone 7. Klickt einfach auf START.

App für den Umweltschutz – MÜLLweg.de hilft

Schritt 3

Nun gelangt ihr weiter auf die nächste Ebene. Hier wählt ihr die Art der Standortortbestimmung aus. Bei unserem ersten Einsatz mit MÜLLweg.de entschieden wir uns für Standort per GPS holen. Probiert es selbst gerne aus. Wichtig ist, dass ihr hierfür die Funktion „mobile Daten“ aktiviert habt.

App für den Umweltschutz – MÜLLweg.de hilft

Das integrierte GPS-System ermittelt nun recht genau euren Standort. Zu einem späteren Zeitpunkt könnt ihr die Angaben aber noch deutlich spezifizieren, um es den Profi-Entsorgern einfacher zu machen. Dazu dann aber im letzten Schritt mehr.

Schritt 4

Habt ihr einen außergewöhnlich akuten Fund vor euch, der schnellstmöglich beseitigt werden muss, weil eine extrem große Gefahr besteht, nutzt ihr den Polizei Notruf 110 wählen-Button. Für alle anderen Fälle klickt jetzt auf Zuständige Behörde finden.

App für den Umweltschutz – MÜLLweg.de hilft

Das System ermittelt nun für euch in einem Bruchteil von Sekunden den für den Ort zuständigen Entsorgungsbetrieb. In unserem Fall ist es der Kommunale Servicebetrieb Koblenz. Ganz nebenbei: Mit den Verantwortlichen dort haben wir im Vorfeld gesprochen. Auch sie finden die Idee dieser App großartig, bitten aber auch darum, diese App nicht für jede gefundene Capri Sun, Zigarettenpackung oder ähnliches zu mißbrauchen.

Schritt 5

Der vorletzte Schritt ist wie alle anderen Felder zuvor intuitiv gestaltet. Im dritten Auswahlfenster ergänzt ihr eure Angaben.

  1. Beschreibt den Müll, so gut es geht, damit sich der Entsorger darauf einstellen kann.
  2. Könnt ihr den Verursacher direkt bestimmen, könnt ihr die Information vermerken. Beachtet aber bitte, dass ihr niemanden ohne Grund dieses Vorfalls beschuldigt! Liegen euch selbst keine Angaben dazu vor, lasst das Feld einfach frei.
  3. Für mögliche Rückfragen könnt ihr eure Telefonnummer hinterlassen …
  4. … und ebenso euren Namen.

App für den Umweltschutz – MÜLLweg.de hilft

Schritt 6

Nun habt ihr schon fast geschafft. Klickt ihr auf Jetzt per E-Mail melden!, öffnet sich eine neue Mail aus eurem Mailprogramm heraus. In dieser Mail wurden bereits alle eingetragenen Angaben zu eurem Müllfund übernommen. Jetzt braucht ihr den Inhalt der Mail nur noch einmal zu kontrollieren. Möglicherweise präzisiert ihr noch die Standortangabe und ergänzt die Mail idealer Weise um die Fotos, die ihr im ersten Schritt schon gemacht habt. Sobald ihr die Mail abgeschickt habt, meldet ihr damit die illegale Deponie und sorgt dafür, dass der Müll schnellstmöglich abgeholt und entsorgt wird.

Fazit

Unser Eindruck dieser stabil laufenden App ist, dass sie äußerst intuitiv gestaltet ist und einen für uns alle kostenlosen aber sehr wertvollen Beitrag leistet, vollkommen unkompliziert illegal entsorgten Müll in größeren Mengen zu melden. Bitte erwartet von eurem Servicebetrieb nicht, dass er sofort reagiert und handelt. Wir haben eine gute Erfahrung damit gemacht, mit den Verantwortlichen zu sprechen und sie auf die App hinzuweisen. So können alle Entsorgungsbetriebe die eingehenden Nachrichten einordnen und wissen, dass sie von verantwortungsvollen Personen kommen, denen eines am Herzen liegt: Eine saubere, unverschmutzte Umwelt. Liegt der Müll Tage später immer noch dort, hakt gern einfach nach.

In diesem Sinne, liebe Leute: Wir freuen uns, wenn ihr den Beitrag teilt – per Mail oder auch über die sozialen Medien – damit immer mehr Menschen erfahren, wie einfach auch dieser Schritt des Umweltschutzes sein kann.

Rainer – dir an dieser Stelle noch einmal ein besonderer Dank für den wertvollen Tipp!

Danke für’s Lesen und herzliche Grüße
Euer Malte

 

 

Erzähle es weiter! Gemeinsam gegen Littering und für Abfallvermeidung.
  • 58
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.