Müll bewegt – Ortsbesichtigung mit Politik und Co.

Müll steht in der Politik hoch im Kurs – Ortsbesichtigung mit Verantwortlichen der Stadt Koblenz.

Ein Termin mit DRECK WEG, KOBLENZ! und der SPD-Fraktionsvorsitzenden der Stadt Koblenz, Frau Marion Lipinski-Naumann, Ende September 2019 war Auslöser für eine umfassende Ortsbesichtigung am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 im Koblenzer Stadtteil Pfaffendorf.

Nach einer kurzen Urlaubspause geht es mit DRECK WEG, KOBLENZ! für eine sauberere Stadt Koblenz direkt wieder los: Kurz nach dem Initiativ-Termin mit Frau Lipinski-Naumann und mir lud Martin Schlüter im Namen der SPD-Fraktionsvorsitzenden leitende Personen des Ordnungsamtes, des Grünflächenamtes, Christoph Kretschmer vom SPD-Ortsvereins Koblenz-Pfaffendorf und mich ein, um sich heute gemeinsam am Pfaffendorfer Hafen primär mit den Themen Müllvermeidung und -entsorgung auseinanderzusetzen.

Foto: Müll in der Landschaft, Littering

In dem ca. einstündigen Termin konnte ich die Schwierigkeiten der Entsorgung des von allen ehrenamtlichen Koblenzer Aktiven Tag für Tag gesammelten Mülls thematisieren. Darüberhinaus wies ich auf die Notwendigkeit einer essenziellen Aufklärung zur Prävention von Vermüllung hin und bat um langfristige Unterstützung.

Insgesamt verlief der Termin an der Anlage des Pfaffendorfer Hafens äußerst konstruktiv, so dass von allen Seiten mehr als nur Impulse zur Verbesserung der Gesamtsituation gegeben werden konnten. Dabei wurde DRECK WEG, KOBLENZ! direkt Unterstützung zugesagt, indem schnell nach übergreifenden Lösungen gesucht werden soll und zudem bereits erste Maßnahmen auf einem sauberen und kurzen Dienstweg verabschiedet wurden.

Ich bedanke mich stellvertretend für alle, die sich – nicht nur in Koblenz – für die Müllvermeidung und den Erhalt einer sauberen Natur in und um die Städte einsetzen und wünsche mir, dass schnell spürbare und nachhaltige Taten folgen. Es hat sich gezeigt, dass der Dialog immer ein elementarer Schritt ist, um Missverhältnisse geradezurücken. Wir werden an dieser Stelle in den nächsten Wochen und Monaten über die Umsetzung der angedachten Maßnahmen berichten.

Ebenso bedanke ich mich bei allen Teilnehmern des heutigen Termins und freue mich darüber, dass dem wichtigen Thema Umwelt und Natur bereits in so kurzer Zeit auch von Verantwortlichen der Stadt Koblenz so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

In diesem Sinne: Schweigen ist Silber, Machen ist Gold. Packen wir es weiterhin gemeinsam an.

Was ihrt schon jetzt selbst unternehmen könnt, um gegen die Verschmutzung unserer Städte und der Natur anzugehen? Wir haben euch einige kurze aber hilfreiche Tipps zusammengefasst.

Herzliche Grüße aus Pfaffendorf
Malte Schreer

Erzähle es weiter! Gemeinsam gegen Littering und für Abfallvermeidung.
  • 43
    Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.